einloggen - still werden - zuhören - kraft schöpfen

20.-25. November 2022
TAGE DES GEBETS

10 Minuten AUFatmen

einloggen • still werden • zuhören • kraft schöpfen

10 Minuten Auszeit – Unterbrechung im Alltag. Dich erwartet eine meditative Zeit der Ruhe, gelesene Texte und Gebete, bewusstes Sein. Die Elemente wiederholen sich die ganze Woche hindurch und entfalten dadurch immer mehr ihre Wirkung.

Du loggst Dich über einen Link bei der kostenlosen Videosoftware “Zoom” ein und bist einfach dabei – entweder morgens um 6:00 Uhr oder um 19:30 Uhr oder beides. Den Zoom-Link kannst Du hier anfordern.

Gestaltet von Teresa Patjens und Matthias Grießhammer

In den 10 Minuten AUFatmen kommt auch ein Gebet von Teresa von Ávila vor.

Teresa von Ávila

(1515-1582)

Eine der faszinierendsten Frauen der Christenheit: Mystikerin, Klostergründerin und Schriftstellerin. Ein Temperamentsbündel, charmant, mitreißend, ungezähmt, wortgewandt und demütig. Eine Frau, die Gott auf tiefste Weise erlebt hat und davon erzählt und schreibt. Ganz zentral für ihr Glaubensleben ist das „Innere Beten“. Sie beschreibt es als „Verweilen bei einem Freund“.
Dem Frauenbild ihrer Zeit (brav, bescheiden, gehorsam, nicht zu intelligent) weit voraus stößt sie immer wieder auf gewaltige Widerstände und Anfeindungen. Trotzdem geht sie mutig ihren Weg und baut systematisch den Alternativ-Orden der Unbeschuhten Karmelitinnen in ganz Spanien auf.

AUFatmen ist inspiriert von dem Podcast “Lebensliturgien für den Alltag”

von Sebastian Steinbach

Ein wirklich lohnender Podcast über Teresa von Avila und ihre Entdeckung des inneren Gebets. Das besondere dieser Reihe ist, die meditative Struktur mit beeindruckenden Einblicken in das Leben und den Weg jener beeindruckenden Frau des 16. Jahrhunderts.

Im Internet hier
Apple Podcast hier
Spotify hier

ABENDMAHL @ home

Abendmahl bzw. die Eucharistie kannst Du zu Hause ganz persönlich oder mit Deinem Partner feiern. Aber wie?
Teresa hat einige Anregungen und Texte zusammengestellt.

ABENDMAHL@home

... Warst Du dabei? Wie findest Du AUFatmen?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Matthias

Aller Anfang ist schwer, also schreibe ich mal den ersten Kommentar. Mir hat diese Woche wirklich Freude gemacht. Irgendwie etwas Besonderes.
Danke an alle, die dabei waren!

Last edited 16 Tage zuvor by admin
Inga

Ich werde diesen kleinen heiligen Raum mit Euch sehr vermissen … Es ist einfach so viel mächtiger, gemeinsam mit anderen zu beten, zu hören und zu schweigen. DANKE für Euer Engagement! <3

Jörg Martin Donath

Hallo Teresa und Matthias,
vielen Dank für Euer Angebot AUFatmen. Der kurze Impuls am Morgen tut mir sehr gut – das Innehalten, bewusste Wahrnehmen, sowie der Fokus auf Gott. Die Gesten begleiten mich sogar schon im Alltag und ich genieße es, dass dadurch meine Verbindung zu Gott gesträkt wird, aber auch, dass ich an das morgendliche Treffen erinnert werde.
Ich wünsche Euch weiterhin Gottes reichen Segen für deses stärkende und Angebot!
Jörg

Anja Linthe

Ihr Lieben, ich finde euer Angebot “10 min AUFatmen spitze. Die sich wiederholenden Bibeltexte, Gebete, Stille, Impulse für den Tag, Bewegungen…regen mich immer wieder neu zum Schauen auf Jesus an. Ihr habt angenehme Stimmen und eine ruhige bzw. erfrischende Art, die Inhalte und die Ermutigung rüberzubringen. Die abwechselnde Lesung hat mir besonders gefallen, da man dabei nach der Stille wieder “wach” werden darf, man darf sich mit konzentrieren, wer spricht jetzt gerade was und die Abwechslung rüttelt auf. Auch wenn es sehr selten Mal eine kleine “Panne” gibt (der andere vergisst seinen Einsatz,) macht euch das noch sympathischer und man merkt, da sitzen keine Übermenschen vor dem Bildschirm.

Ich habe anfangs in der Pandemie Schwierigkeiten mit Zoom gehabt, weil ich allgemein nicht sehr technik-affin bin. Durch die tägliche Übung merke ich jedoch, dass es mir Tag für Tag leichter fällt, damit umzugehen. Durch Teresa’s vertrautes Gesicht fiel es mir auch insgesamt leichter, mitzumachen.

Gott segne euch reichlich!! Gebt gern Bescheid, wenn ihr wieder eine Aktion startet.

LG Anja

Rolf

5:30 Uhr Aufwachen, Erwachen, AUFatmen. Es ist ganz still im Haus. Alles schläft noch. Die Schwestern und Brüder im HERRN finden sich zusammen. Das Kerzenlicht kündet vom Ankommen. ER ist immer mit uns. Wir fühlen die Verbundenheit und lauschen den angenehmen Stimmen durch die ER mit seinem WORT zu uns spricht. Ich spüre die Liebe, das Gehaltensein, Geborgenheit und Wärme. Mein Herz weitet sich, ER ist da, beschenkt mich mit SEINER Gegenwart. Die Augen geschlossen empfange ich mitunter zarte Botschaften für den Tag. In Dankbarkeit werde ich mir der unverdienten Gunst und des Wohlwollens, der Liebe meines SCHÖPFERS gewahr. SEIN Kind darf ich sein, immerzu, jeden Tag auf’s Neue.
Der sanfte Ausklang am Abend entlässt mich im Gebet in Zuversicht in die Ruhe der Nacht. Ich gehöre DIR. DU lässt mich nie mehr los.
Danke Teresa und Matthias für eure Führung und Anleitung. Die Form und Präsentation ist angenehm und stimmig. Wichtig: Der Heilige Geist ist mit und wirkt unter uns.
LG Rolf

Verena Köhler

Vielen Dank. Es war angenehm und hilfreich; Ritual und so wichtige Wahrheiten verbunden zu erleben. Und das noch mit Stille und Bewegung bereichert, erlebte ich als ganzheitliches Aufatmen. Bitte weiter machen.